Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555
de

Im Zusammenspiel

Ort: Turmhalle St.-Marien-Kirche

Midissage:
am 30. August 2023 um 16.00 Uhr

Dauer der Ausstellung:
09. August  - 16. September 2023

Ort/Adresse:
Turmhalle St.- Marien-Kirche
18439 Stralsund
Marienstraße 16

Gemeinschaftsausstellung in der Marienkirche

Unter dem Motto „Im Zusammenspiel“ wird vom 09. August bis 16. September erneut eine Gemeinschaftsausstellung von Gieselheid und Dr. Franz-Albert Tröster in der Turmhalle der Marienkirche gezeigt. Es können zahlreiche Skulpturen aus Holz und Stein sowie Kalligrafien, Collagen und Assemblagen während der Öffnungszeiten der Kirche besichtigt werden.

Für die Eheleute war das kreative Schaffen immer auch ein meditativer Ausgleich in ihrem arbeitsreichen Berufsleben. Von besonderem Reiz sind Gieselheid Tröster Arbeiten, die kalligraphisch gestaltete Schriftzüge mit grafischen, symbolträchtigen Elementen oder Farbflächen verbinden. Diese bildhaften Bereiche verschmelzen zu einer rhythmisch ausgewogenen Einheit. Es reizt Frau Tröster, Naturmaterialien, Fundstücke oder rostiges Metall kreative zu beleben und diesen in ausdrucksstarke Assemblagen zu verwandeln. Sind bei den Kalligrafien keine Autoren vermerkt, handelt es sich um eigene Sinnsprüche der Künstlerin.

Die Bandbreite der bildhauerischen Arbeiten von Dr. Albert-Franz Tröster reicht von realistischen über expressive bis hin zu abstrakten Exponaten. Bei der Bildhauerei bevorzugte er die freie Arbeitsweise, um auf überraschende Eigenheiten des Materials reagieren zu können. Dabei ergeben sich oftmals spannungsreiche Kontraste, zwischen betont geglätteten Formen und noch belassenen strukturierten Zonen des Holzes. Einige Skulpturen mit sakraler Ausstrahlung haben den Weg in Kirchen unseres Bundeslandes gefunden. Gemeindemitglieder und Gäste unserer Stadt werden vielleicht den Skulpturen „Segnender“ in St. Marien oder „Rufer“ in St. Nikolai begegnet sein.
Mögen sich die Exponate dem Betrachter erschließen und ihn berühren. Besucher der Ausstellung sollten die Gelegenheit nutzen, mit dem Künstler ins Gespräch zu kommen.
Anstatt einer Vernissage laden die Künstler zu einer Midissage am 30. August um 16. 00 Uhr ein.
Pastor Christoph Lehnert wird die Midissage eröffnen und die Laudatio halten

Zurück

Copyright Pommerscher Künstlerbund 2024.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close